The Repopulation Screenshot

The Repopulation richtet sich besonders an Crafter

Above & Beyond Technologies gaben in einer Fragerunde bekannt, dass sich besonders Crafting-begeisterte Spieler auf das MMORPG The Repopulation freuen dürfen.

Natürlich werdet ihr im MMO auch oft kämpfen, denn auf dem unwirtlichen Planeten, auf dem ihr als Siedler gelandet seid, hausen gefährliche Kreaturen, die ihr Territorium verteidigen. Außerdem kommt es hin und wieder auch zu Streitigkeiten zwischen den einzelnen Siedlungen, was in PvP-Gefechten und Belagerungen ausarten kann. Die Kämpfe werden in The Repopulation also nicht zu Kurz kommen. Doch daneben habt ihr noch viele andere Aufgaben, immerhin handelt es sich bei dem MMORPG um eine Sandbox. Dies bedeutet, dass ihr im Spiel tun und lassen könnt, was ihr wollt. Um die Siedlung auf- und auszubauen, könnt ihr euch auf vielfältige Weise im Crafting versuchen. Überall in der Welt werdet ihr abbaubare Rohstoffe finden, die sich weiterverarbeiten lassen. Die Entwickler meinen, dass euch in Sachen Crafting kaum Grenzen gesetzt sein werden.

Generell vergleichen es die Entwickler mit dem Crafting-System aus Star Wars Galaxies, in dem sich gut wie jedes Item von Spieler herstellen ließ, was zu einem blühenden Handel führte. Die gesamte Ökonomie war von den Spielern bestimmt. In genau diese Fußstapfen will auch The Repopulation treten und richtet sich daher ganz besonders an die Crafter unter euch. Außerdem wird das Crafting und Handeln komplett unabhängig von den Kämpfen sein. Ihr könnt also ein Handwerker werden, ohne jemals eine Waffe in die Hand nehmen zu müssen. Das ist den Entwicklern des MMOs sehr wichtig, da sie den aktuellen Trend hin zu viel mehr Action in MMORPGs nicht mitmachen und etwas eigenes, besonderes, forderndes und abwechslungsreiches bieten wollen. Das gefällt den Fans, die derzeit dem MMORPG The Repopulation mehr Finanzierungsmittel durch eine zweite Kickstarter-Kampagne zukommen lassen.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours